Michael Planer bei „Wirtschaft integriert“. Weil Oberursel.

Oberursel, 04.10.2020

Zu Besuch im Coiffier & Barbershop von Tolgahan Aydemir und Nuray Erdem in der Kumeliusstraße zeigt sich der FDP-Bürgermeisterkandidat begeistert: „Das Programm ‚Wirtschaft integriert‘ überzeugt mich. Schön, dass sich Oberurseler Unternehmer daran beteiligen.“

Unter dem Motto „Wirtschaft integriert“ wurde der Kurs zur Berufsorientierung für Frauen aus verschiedenen Herkunftsländern aufgesetzt. In Aydemirs Coiffeur & Barbershop in Oberursel werden die interessierten Teilnehmerinnen mit dem Friseurhandwerk vertraut gemacht. Einmal in der Woche sind sie für einen Tag im Friseurbetrieb. An den anderen Tagen sind sie im Verkauf und in der Gastronomie und lernen neben Deutsch und Mathematik auch theoretisch weitere Berufe zum Beispiel in der Pflege kennen, haben Bewerbungscoaching und werden auf den Arbeitsmarkt vorbereitet.

Angeleitet werden die Teilnehmerinnen von Friseurmeisterin Nuray Aydemir Erdem. Die temperamentvolle Frau wird den Teilnehmerinnen die nächsten Wochen den Friseurberuf zeigen und vielleicht sogar eine Ausbildungsstelle vergeben. Sie war selbst einst Gastarbeiterkind aus der Türkei, kam mit acht Jahren nach Deutschland und weiß, wie es ist, als Frau aus einer Kultur mit anderen Traditionen, den Weg in eine Berufsausbildung in Deutschland einzuschlagen. Heute will sie Frauen ermutigen, auch generell einen Beruf zu erlernen. „Eine Berufsausbildung ist überhaupt die Basis für ein selbstbestimmtes Leben als Frau“, sagt sie.

Michal Planer ist beeindruckt: „Hier bekommen Frauen aus verschiedenen Nationen eine Chance. Ein tolles Engagement, das hier in Oberursel gezeigt wird.“ Der Liberale bedankt sich abschließend – nicht nur für die Einblicke in die Arbeit, die tollen Gespräche mit den Teilnehmerinnen, sondern auch für den gelungenen neuen Haarschnitt.